Fotogedanken aus dem Moor - Der Moorknipser

Direkt zum Seiteninhalt

Robin

Der Moorknipser
Veröffentlicht von in Gedanken zur Fotografie · 21 August 2019
Tags: RobinDisselkampFotografieMagazinkeepmewherethelightis
keep me where the light ist

Seit einiger Zeit mache ich mit Holger Dankelmann einen Podcast: Die Fotolinsen. Wir sprechen über unsere Art der Fotografie, lassen dabei aber weitestgehend die Technik außen vor. Hin und wieder laden wir auch andere Fotografinnen und Fotografen ein, Hobbyisten, Semiprofessionelle oder richtige Cracks, so wie in der Folge 13, Robin Disselkamp. Robins Sujet ist die Porträtfotografie, ein Feld, welches sich mir in tausend Jahren nicht erschließen wird. Ausgerüstet mit einer Leica ohne Display (er sieht einfach nicht, was er fotografiert ;-)) zieht er los und schießt grandiose Porträts. Die, wie er selber sagt, nie perfekt sind und auch nicht perfekt sein sollen. Robin behauptet ja, dass dieser Bildlook nur dadurch zustande kommt, dass er einfach nicht besser fotografieren kann, ich dagegen bin da ganz anderer Meinung!
Seine Fotos, oder zumindest einige, hat er vor Kurzem in einem Magazin veröffentlicht: Keep me where the light is



Letzte Woche, als ich zum Briefkasten ging, habe ich einen großen Umschlag vorgefunden. Absender R.D. aus V. Ich war ziemlich überrascht, zwar hatte Robin in unserer Podcastfolge zugesagt, mir eine Ausgabe zuschicken, aber ich hatte dies auch völlig vergessen. Umso größer war natürlich jetzt die Freude, eine Ausgabe in den Händen zu halten.



Keep me where the light is ist auf sehr schönem festen Papier gedruckt, man hat mit den tollen Fotos nicht nur etwas fürs Auge, sondern hält auch ein haptisch großartiges Magazin in der Hand.



Heute habe ich Robin gefragt, ob ich ein oder zwei Bilder verwenden darf, um damit diesen Blog etwas aufzuhübschen. Seine Antwort habe ich in der Form gar nicht erwartet: "Nimm einfach die Bilder die du brauchst ...", so, oder so ähnlich war der Wortlaut. Völlig perplex habe ich mir die Nachricht angehört, denn damit habe ich gar nicht gerechnet. Ich kenne nur sehr wenige Fotografen, die so etwas gesagt hätten, wenn jemand die von Ihnen erstellten Fotos benutzen möchte.
Vielen Dank, Robin!

Vielen Dank, nicht nur für die Freigabe deiner Bilder für meinen Blog, vielen Dank auch noch mal für dein tolles Magazin - ich nehme es wirklich immer wieder gerne zur Hand, blättere darin herum und versinke in die Bilder.

Allen, die dieses Magazin auch in den Händen halten wollen, können Robin gerne Anschreiben, denn einige wenige Exemplare gibt es noch. Eine kurze E-Mail über das Kontaktformular der Homepage oder aber direkt unter robin.disselkamp@gmx.de genügt und ihr könnt keep me where the light is zum Preis von 15,- € versandkostenfrei bestellen.

Euer Matthias





Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt