Endlich Vollformat!? - Mein Fotojahr oder die beste Kamera ist die, die du dabei hast - Der Moorknipser

Direkt zum Seiteninhalt

Endlich Vollformat!?

Der Moorknipser
Herausgegeben von in Ausrüstung ·
Tags: #vollformat#apsc#wechsel#moorknipser
Endlich Vollformat!?

Ich habe meine Canon EOS 80D verkauft und mir, ebenfalls von Canon eine Vollformat Kamera zugelegt, die EOS 6D Mark II. Ein Umstieg von APS-C auf Vollformat.
Meine Beweggründe, ob ich zufrieden bin und warum ich dem allgemeinen Trend eine Spiegellose zu kaufen, nicht nachgegangen bin, möchte ich hier kurz erläutern.

Ich bin viel in der Natur unterwegs, mache Landschaftsaufnahmen aber auch Makros von Insekten oder Pflanzen. Mit meinem Sigma 150-600 mm geht es auch schon mal ins Moor auf "Vogeljagd", dann wieder, wie vor Kurzem im Rahmen des FOTOHAVEN Hamburg zum Fototörn durch den Hafen.
Alles Gebiete, die die Vorteile einer APS-C Kamera zur Geltung bringen, aber auch die Nachteile aufzeigen. Genauso hat eine Vollformatkamera hier große Vorteile, aber auch deutliche Nachteile. Die APS-C Kamera hat durch den Crop-Faktor, bei der EOS 80D ist es Faktor 1,6, gerade Vorteile bei Aufgaben, die eine lange Brennweite benötigen. Mein 150-600 mm “verlängert” sich dann bis auf max. 960 mm. Das ist schon eine Hausnummer! Das 100 mm Makro hat umgerechnet auf Kleinbild eine 160 mm Brennweite. Das ist natürlich gerade bei Insekten, die eine geringe Fluchtdistanz haben, nicht übel.
Bei der Landschaftsfotografie, bei der ich dann häufig weitwinklig fotografiere, kehrt sich dieser Effekt natürlich ins Negative: Ein 11 mm Ultraweitwinkel mutiert dann schon zu einem Objektiv mit fast 18 mm Brennweite.
Aber warum habe ich jetzt doch den Schritt gewagt und bin umgestiegen?
Lange habe ich gezögert, denn die Preise für eine Vollformatkamera sind doch recht hoch und lange Zeit gab es kein Modell, welches einen, für mich ganz wichtigen Punkt erfüllte: Das Klappdisplay.
Doch im Juni 2017 stellte Canon die neu EOS 6D Mark II vor, die eben dieses Feature mit brachte. Etwas mehr Auflösung hatte dieses Modell im Vergleich zur 80D auch zu bieten und:
Ich konnte meine alten Objektive weiter nutzen, da ich ausschließlich EF-Objektive besitze!
Meine 80D konnte ich für einen sehr guten Preis verkaufen, so dass der finanzielle Aufwand sich im Rahmen hielt.
Die geringeren Brennweiten stellen, zumindest bei der Makrofotografie nicht das ganz große Problem dar. Mit gut 26 MP Auflösung hat die EOS 6D MII noch genügend Reserven, um das Bild zu beschneiden.
Beim Megazoom fallen die fehlenden 360mm natürlich schon etwas mehr ins Gewicht, aber hier kann man sicherlich mit einem Telekonverter nachhelfen - dies wird sich aber noch zeigen.
Mit den Ergebnissen meines bisher recht kurzen Test mit der 6D MII bin ich aber mehr als zufrieden. Die Bilder, die im RAW-Format aus der Kamera fallen, finde ich schon klasse, die Bearbeitung in Lightroom fällt für mein Empfinden geringer aus und auch das schon erwähnte Zuschneiden einiger Bilder gelingt sehr gut. Wirklich bemerkbar macht sich aber der viel größere Bildausschnitt - das ist ja Wahnsinn, was da alles so drauf passt ;-)
Alles in allem hat sich der Umstieg wirklich gelohnt.
Nun wird sich der Eine oder Andere sicherlich gefragt haben, warum ich keine spiegellose Kamera gekauft habe?
Ganz einfach, die Dinger sind mir zu technisch und zu klein!
Ich mag die Haptik von Canon, die Menüführung und die Anordnung der Knöpfe und Rädchen. Auch das Gewicht und die Größe der Kamera stellt für mich kein Problem dar. Ich habe doch recht große Hände und alle DLSM, die ich getestet habe, waren mir zu fipselig! Ja, vielleicht bin ich altmodisch, konservativ oder rückständig, aber damit kann ich leben. Ein Fotoapparat, der mir gefällt, der mir gut in der Hand liegt, meine “Wohlfühlkamera” ist 1000 x mehr Wert als eine technisch auf den Stand der Zeit liegende Kamera, die ich aber nicht gerne zum Fotografieren in die Hand nehme!
Ein weiterer ganz entscheidender Punkt sind die Objektive. Ich hätte mir komplett neue anschaffen müssen und das hätte wieder Geld gekostet.
Ich bin mehr als zufrieden mit dem Schritt und freue mich schon das gute Stück weiter und mehr in die Hand zu nehmen und einem tollen Hobby nachzugehen!

Euer Matthias


1 Kommentar
Stefan Fischer
2019-01-13 00:33:28
Du sprichst mir aus der Seele. Mir ging es genauso mit der 40D, die ich nach Totalschaden aufgrund der EF Objektive gegen eine 5D M4 eintauschte. Hab‘s nicht bereut Gruß Stefan


Zurück zum Seiteninhalt